Seebestattung

Die Asche wird in einer speziellen Seeurne außerhalb der sogenannten Dreimeilenzone über "Rauem Grund" nach den seemännischen Bräuchen dem Meer übergeben. Auf Wunsch spricht der Kapitän im Rahmen einer kleinen Trauerfeier persönliche Worte des Gedenkens und des Abschieds, bevor er die Urne der See übergibt.



Eine Seebestattung ist in fast allen Meeren möglich, von Deutschland aus überwiegend in Nord- und Ostsee oder im Mittelmeer. Die Beisetzung in Binnengewässern ist nicht zulässig.

Unser Partner ist die renommierte Seebestattungsreederei Abendfrieden. Um zur Internetpräsenz unseres Partners zu gelangen klicken Sie hier.