HIMML Vorsorgespot

HIMML VORSORGE nutzt einen weiteren Kommunikationskanal

Das Thema “Bestattungsvorsorge” nachhaltig und zielgerichtet zu kommunizieren, stellt zweifellos eine ganz besondere Herausforderung dar! Wir bei HIMML haben uns nun für einen weiteren Kommunikationskanal entschieden – die Radiowerbung! Diese Werbeform ermöglicht uns, die ideale Kombination von Information und zugleich emotionaler Ansprache.

Ergebnis unserer Bemühungen ist ein Radiospot-Konzept, welches sich verschiedenster Statistiken bedient, um hierdurch eine Brücke zur Bestattungsvorsorge zu bauen. Alles mit dem Zielgedanken: Der Tod gehört zum Leben und eine individuelle Bestattung macht für jeden von uns Sinn.

Hier der erste Spot aus der Serie:

Vortrag zum Thema Bestattungsvorsorge

ZU LEBZEITEN VORAUSGEDACHT

INFORMATIONEN ZUR BESTATTUNGSVORSORGE UND IMPULSE AUS GEISTLICHER SICHT

Sich mit dem eigenen Tod, gar mit der eigenen Bestattung zu beschäftigen, fällt sicher den wenigsten Menschen leicht; auch in den meisten Familien wird selten darüber gesprochen. Dabei wäre es sinnvoll und verantwortungsvoll, auch befreiend, sich frühzeitig mit diesem Thema auseinanderzusetzen, denn wenn ein Todesfall eintritt, müssen sich Angehörige und Freunde dieser Herausforderung psychisch und auch finanziell stellen.

Bestattermeister Alexander F. Christ und Timothy Kolb, Leiter des „Ersten Bayreuther Bestattungsvorsorge-Hauses“, informieren über wichtige Punkte zur Bestattungsvorsorge. Außerdem spricht Dekan Thomas Guba zum Thema - und darüber, was es aus Sicht eines Geistlichen bedeutet, wenn man mitten im Leben über die eigene Endlichkeit nachdenkt und mit anderen darüber ins Gespräch kommt.

Wann: Mittwoch, 14.11.2018, 19.30 Uhr

Wo: KuKuK - Alter Kindergarten, Am Kirchenring 43, 95460 Bad Berneck

Referenten: Dekan Thomas Guba, Dekan, Bad Berneck; Alexander Christ, Bestattermeister, Bayreuth; Timothy Kolb, Leitung Vorsorgeberatung, Bayreuth

Kosten: Eintritt frei, Spenden erwünscht

HIMML BESTATTUNGEN erfolgreich nach neuer DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert!

Es ist vollbracht! Aufgrund des hohen Qualifizierungsgedankens und des großen Einsatzes aller Beteiligten erfolgte die re-zertifizierung nach der neuen Norm: DIN EN ISO 9001:2015!

HIMML BESTATTUNGEN e. K. ist stolz, seinen Teil dazu beigetragen zu haben! Wir sind überzeugt, dass dies ein weiterer Schritt zur bestmöglichen Leistung für unsere Kunden darstellt. Denn Stillstand bedeutet zugleich Rückschritt. Und wir möchten stets erreichtes noch übertreffen. Tag für Tag!

Kooperationsvortrag zum Thema Bestattungsvorsorge am 07.03.2018

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, dem Ev. Bildungswerk Bayreuth/Bad Berneck/Pegnitz e.V., veranstalten wir am Mittwoch, den 07.03.2018 einen Informationsabend zum Thema "Bestattungsvorsorge". Im Anschluss an die beiden Vorträge findet eine offene Fragerunde statt, bei der auf spezifische Punkte eingegangen werden kann. 

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: Kostenlos

Referenten:
Alexander Christ, Bestattermeister, Bayreuth
Timothy Kolb, Leitung Vorsorgeberatung, Bayreuth
Jürgen Hacker, Dekan, Bayreuth

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend!

Das Schonvermögen

Neuregelung zum Schonvermögen

Die Bundesregierung hat zum April 2017 die Höhe des Schonvermögens angepasst.
Um weitere Informationen zu erhalten, klicken Sie bitte hier...

Vortrag

Vortrag zum Thema "Bestattungsvorsorge".
Termin: Mittwoch, 15.11.2017, 19.30 Uhr

 

Himml Monitor-Mockup

Sich mit dem eigenen Tod zu beschäftigen, fällt vielen Menschen schwer. Auch innerhalb der Familie wird dieses sensible Thema häufig gemieden. Dabei wäre es sinnvoll und verantwortungsvoll, sich frühzeitig damit auseinanderzusetzen, denn wenn ein Todesfall eintritt, müssen sich Angehörige und Freunde dieser Herausforderung psychisch und auch finanziell stellen.

Der geprüfte Bestatter und Bestattermeister Alexander F. Christ, Inhaber des Bayreuther Bestattungsinstituts Himml Bestattungen, und sein Kollege Timothy Kolb informieren an diesem Abend umfassend über wichtige Punkte zur Bestattungsvorsorge und beantworten Ihre Fragen. Im Anschluss an den Vortrag wird Dekan Dr. Gerhard Schoenauer zu Beerdigungen aus Sicht eines Pfarrers sprechen.

Alexander F. Christ und Timothy C. Kolb

Neueröffnung

HIMML  BESTATTUNGEN geht neue Wege und eröffnet das „1. Bayreuther Bestattungsvorsorge-Haus“!

Mit der über 85-jährigen Erfahrung, Kompetenz und Innovationsfreudigkeit setzt das Traditionsunternehmen HIMML BESTATTUNGEN seit jeher Maßstäbe, wenn es um die Begleitung von Trauernden geht. 

 Das "Erste Bayreuther Bestattungsvorsorge-Haus" in der Friedrichstraße (ehemals Viol Reisebüro)

Das "Erste Bayreuther Bestattungsvorsorge-Haus" in der Friedrichstraße (ehemals Viol Reisebüro)

„Es ist unser stetiges Bestreben, Bewährtes immer weiter zu verbessern, um dadurch noch effektiver Hilfe und Unterstützung in den wohl schwersten Stunden des Lebens leisten zu können.“ So Alexander F. Christ, Inhaber von HIMML BESTATTUNGEN.  

Nun geht das Unternehmen in einem Bereich neue Wege, welcher in der Zukunft noch wesentlich an Bedeutung gewinnen wird, denn für die eigene dereinstige Bestattung vorzusorgen, hat aus vielen Gründen seine absolute Berechtigung, hier nur ein paar Aspekte: 

-    Angehörigen in den schwersten Stunden viele organisatorisch notwendige Entscheidungen bereits im Vorfeld abnehmen zu können.

-    Sicherzustellen, dass die ganz persönlichen Wünsche eines geliebten Menschen Berücksichtigung finden. Dies beginnt schon bei der Frage, ob eine Erd-, Feuer-, See- oder gar eine ganz andere Bestattungsform gewünscht ist.

-    Eine finanzielle Belastung, die möglicherweise auf Angehörige zurückfallen könnte, frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten, denn sehr häufig wird unterschätzt welche Kosten hierbei anfallen können. Dabei geht es auch um sehr viele Positionen wie: Traueranzeigen-, Grabstein- und Grabnutzungskosten, welche nicht zu den Eigenleistungen des Bestatters zählen, in einem Trauerfall aber dennoch zu berücksichtigen sind.

„Wir stellen uns mit unserem neuen Bestattungsvorsorge-Konzept der anspruchsvollen Aufgabe, Menschen künftig klar zu vermitteln, wie wichtig das Thema Bestattungsvorsorge tatsächlich ist – denn der Tod ist nun mal Teil des Lebens. Unser Ziel ist es, Bestattungsvorsorge als lebensbegleitenden Prozess zu verstehen und nicht als eine rein negative Sache, welche gerne verdrängt wird.  Auch ist es uns ein großes Anliegen nach außen zu kommunizieren, dass wir als Bestattungsdienstleister eben auch nur Menschen sind und wir letztendlich alle das gleiche Schicksal miteinander teilen.“, so Alexander F. Christ weiter.

Das „1. Bayreuther Bestattungsvorsorge-Haus“ – unser Reisebüro der etwas anderen Art!
Um Menschen grundsätzlich einen neuen Zugang zum Thema der Bestattungsvorsorge geben zu können, hat HIMML BESTATTIUNGEN nun das „1. Bayreuther Bestattungsvorsorge-Haus“ eröffnet! In den ehemaligen Räumlichkeiten des alteingesessenen Reisebüros VIOL in der Friedrichstraße 1, können Interessierte sich nun kostenlos und unverbindlich beraten lassen, ohne dabei überhaupt den Fuß in ein Bestattungsinstitut setzen zu müssen! Denn hier geht es ausschließlich um die „Planung der letzten Reise“. 

Alexander F. Christ zu den neuen Plänen: „Viele Menschen haben verständlicherweise eine gewisse Scheu vor einem Bestattungsinstitut. Zu viele negative Assoziationen sind damit verbunden. Wir sehen uns in diesem Segment als strategischer Lebensbegleiter und nicht nur als Dienstleister im akuten Trauerfall! Das „1. Bayreuther Bestattungsvorsorge-Haus“ soll aber zudem auch Anlaufstelle für Vorträge und Veranstaltungen unterschiedlichster Institutionen werden, bei dem auch viele andere Themen des Lebens behandelt werden sollen – wir sind sehr stolz darauf, diesen Schritt als erstes Bestattungsunternehmen im Bayreuther Raum gegangen zu sein und hoffen hierdurch einen echten Beitrag für das Leben leisten zu können!“

Neue Mitarbeiterin

Wir begrüßen Frau Birgit Sahrmann in unserem Team. Sie wird im neuen Bestattungsvorsorge-Büro als zusätzliche Beratungskraft tätig sein.

Birgit Sahrmann

Verstärkung

Stephan_Portrait_dy.jpg

Ein herzliches Willkommen
sagen wir unserem neuen Mitarbeiter, Herr Stephan Sammet, der seit dem 01.04.2017 unser Team um Frau Claudia Smack und Herrn Janne Wiesinger im technischen Bereich tatkräftig unterstützt. Wir wünschen ihm viel Erfolg für seine verantwortungsvollen Aufgaben.

Interview

Maximilian Christ

Radio Mainwelle interviewt unseren Auszubildenden zur Bestattungsfachkraft Maximilian Christ zu seiner begonnenen Ausbildung.